Über die HGC

Die Heroes of the Storm Global Championship (HGC) ist die erste kompetitive Liga für Heroes of the Storm. Top-Profiteams aus Nordamerika, Europa, Korea und China kämpfen um die Vorherrschaft in regionalen Ligen und internationalen Spitzenturnieren.

Intercontinental und Horizon Clashes

An jedem Mid-Season Brawl sowie den HGC Finals nimmt ein Sieger des Intercontinental Clash aus Australien, Neuseeland oder Lateinamerika und ein Sieger des Horizon Clash aus Taiwan oder Südostasien teil. Diese Plätze gehen an Sieger des Intercontinental und Horizon Clash jeder Phase.

Programm ansehen

HGC Open Division

Offene Teilnahme
Turniere im Zweiwochenrhythmus
Einzug der besten zwei ins HGC Crucible

In der HGC Open Division kämpfen Teams aus Nordamerika, Europa, Korea und China um Geldpreise und die Chance auf eine Teilnahme an der HGC.

Jede Region veranstaltet alle zwei Wochen ein Turnier ohne Zugangsbeschränkungen. Die siegreichen Teams erbeuten Punkte und Geldpreise.

Am Ende jeder Phase kämpfen die 16 Teams mit den meisten Punkten in den Playoffs der Open Division um Geldpreise. Gekämpft wird in einem Doppel-K.o.-Format mit 8 Teams im System Best-of-Three in der ersten Runde, Best-of-Five ab der zweiten Runde und Best-of-Seven im Finale mit einem Kartenvorteil für das Team aus der oberen Gruppe.

Die erst- und zweitplatzierten Teams aus den Playoffs der Open Division dürfen außerdem im HGC Crucible gegen HGC-Teams um Plätze für die nächste Phase antreten. Im HGC Crucible wählt das erstplatzierte Team aus der Open Division seinen Gegner aus.